Versandkostenfrei ab 50€ DE, 80€ in AT/NL & 200€ in CH

Paleo – Die Steinzeiternährung


Wir verraten Dir unter anderem, was sich hinter dieser Ernährungsform verbirgt, was sie Dir bringen kann und welche Lebensmittel erlaubt sind.

Was ist Paleo?

Die Paleo Ernährung orientiert sich an der Ernährung der ursprünglichen Jäger und Sammler der Altsteinzeit und wird daher auch als Steinzeiternährung bezeichnet. Paleo stammt vom englischen Begriff „paleolithic diet“ und bedeutet übersetzt Paleo Ernährung/Diät oder Steinzeiternährung/-diät. Bei dieser Ernährungsform wird davon ausgegangen, dass der Stoffwechsel der Menschen in der heutigen Zeit mit dem unserer Vorfahren aus der Altsteinzeit übereinstimmt. Ernährungsgewohnheiten aus der heutigen Zeit sind dieser Auffassung zufolge nicht gut für den Körper und mache uns dick und krank, während die Steinzeiternährung die Gesundheit fördern und zu einer Gewichtsabnahme führen kann. Die Paleo Ernährung setzt also auf alle Lebensmittel, die auch unseren Vorfahren zur Verfügung standen und die damit optimal auf unseren Stoffwechsel und unsere Genetik angepasst sind.

Was bringt Dir diese Ernährungsform?

Da unsere Vorfahren in der Steinzeit beispielsweise noch keine Nahrungsmittel aus Getreide herstellen konnten, nimmt man bei der Paleo Ernährung in der Regel weniger Kohlenhydrate zu sich als der durchschnittliche „normale“ Esser. Dadurch kann sich beispielswiese die Darmflora verändern und die Ernährungsweise kann zu einer Reduzierung des Körpergewichts führen. Doch bei der Steinzeiternährung sollte der Fokus nicht auf einer Gewichtsabnahme oder Diät liegen. Vielmehr soll es darum gehen, sich bewusst und intensiv mit der eigenen Nahrung bzw. Ernährung auseinanderzusetzen. Da bei dieser Ernährungsform nur Lebensmittel aus der Steinzeit erlaubt sind, verzichtest Du automatisch auf ungesunde Nahrungsmittel und ernährst Dich lediglich von natürlichen Lebensmitteln. Diese fördern Deine Gesundheit und Dein Körpergefühl, sodass Du dich fitter und wohler fühlst. Die Ernährungsform wird beispielsweise auch bei Autoimmun- und Stoffwechselerkrankungen angewendet, da sie weniger entzündungsfördernde Stoffe enthält. Die natürlichen Lebensmittel bei der Paleo Ernährung helfen außerdem dabei Heißhunger zu lindern oder sogar zu verhindern, da sie längere Zeit satt machen und Deinen Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau halten. Weitere häufig mit Paleo in Verbindung gebrachte Wirkungen sind z.B. weniger Verdauungsschwierigkeiten, stabileres Immunsystem, besserer Schlaf, weniger Entzündungen oder eine bessere Konzentrationsfähigkeit.

Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Wenn Du Dich für die Paleo Ernährung entscheidest, wirst Du viel Gemüse, tierisches Protein, Obst und Nüsse auf Deinem Teller finden – alles Lebensmittel, die unsere Vorfahren aus der Steinzeit sammeln oder jagen konnten. Außerdem solltest Du auf die Qualität der Lebensmittel achten und bestenfalls regionales und saisonales Obst und Gemüse oder Eier, Fisch sowie Fleisch in Bio-Qualität verwenden.

Eine Pizza bei der Paleo Ernährung? Ja, das ist möglich! Ganz unten im Blog Beitrag findest Du den Link zu unserem Paleo Pizza Rezept. 

Beispiele für erlaubte Lebensmittel:

  • Obst
  • Gemüse
  • Nüsse – z.B. Haselnuss, Macadamianuss, Walnuss
  • Eier – am besten in Bio-Qualität
  • Fisch und Fleisch –am besten in Bio-Qualität
  • Honig
  • Samen – z.B. Leinsamen, Sesamsamen, Chia-Samen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne

Beispiele für nicht erlaubte Lebensmittel:

  • Getreide
  • Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte – z.B. Erdnüsse, Linsen, Kichererbsen
  • Süßigkeiten und Chips
  • Fast Food und Fertigprodukte
  • Alle künstlichen Zusatzstoffe
  • Zucker
  • Softdrinks
  • Alkohol

Grundsätzlich sind die erlaubten bzw. nicht erlaubten Lebensmittel bei der Paleo Ernährung nicht schwer zu verstehen, oder? Zu erwähnen ist dennoch, dass es trotzdem nicht die eine Steinzeiternährung gibt. Man kann auf jeden Fall festhalten, dass sich unsere Vorfahren nur von natürlichen und unverarbeiteten Nahrungsmitteln ernährt haben. Aber je nach Lebensraum und Region hat sich die Ernährung bzw. haben sich die Nahrungsmittel unterschieden. Die Einwohner kälterer Regionen konnten andere Nahrungsmittel sammeln und jagen als diejenigen in Afrika. Das heißt, es war jeweils entscheidend, was die Natur gerade angeboten hat.

Für wen ist diese Ernährungsform geeignet?

Unsere Vorfahren aus der Steinzeit haben sich super viel bewegt, da sie Nomaden waren und ihre tägliche Nahrung gesammelt und gejagt haben. Das bedeutet, sie haben sich deutlich mehr bewegt als wir heute. Daher empfiehlt es sich Paleo nicht nur in der Ernährung umzusetzen, sondern auch auf den gesamten Lifestyle anzuwenden. Achte auch darauf, dass Du viel draußen an der frischen Luft bist, Dich bewegst oder Sport machst.

Die Steinzeiternährung ist sehr gut für Menschen geeignet, die gerne frisch und natürlich essen und Spaß an Bewegung haben. Die Menschen in der Steinzeit waren Mischköstler, das heißt sie haben alles gegessen, auch Fleisch und Fisch. Sicherlich kann die neue Interpretation der Paleo Ernährung auch vegetarisch oder vegan umgesetzt werden. Hierbei muss jedoch der Eiweißbedarf sehr genau im Auge behalten werden und allein über Nüsse und Samen gedeckt werden, was nicht so ganz einfach sein dürfte.

Wie bei jeder anderen Ernährungsform auch, solltest Du Dich ausreichend damit auseinandersetzen und Deine Mahlzeiten abwechslungsreich zusammenstellen, um Deinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen ausreichend zu versorgen. Die Auseinandersetzung mit der Paleo Ernährung kann super interessant und spannend sein, da man einerseits mit frischen, natürlichen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln arbeitet und andererseits auch in die Vergangenheit unserer Menschheit reist und sich mit dem damaligen Leben befasst. Gerade aus diesem Grund, also da Paleo unsere evolutionäre Herkunft einbezieht, ist sie für viele Menschen eine sinnvolle Ernährungsform, um langfristig fit und gesund zu werden bzw. zu bleiben.

Lust auf ein erstes Paleo Rezept? 

Auch Pizza Varianten sind bei der Paleo Ernährung möglich, z.B. durch einen Pizzaboden aus Blumenkohl. Hättest Du das gedacht? Eine tolle Alternative, die Du unbedingt ausprobieren solltest! 

Hier kommst Du direkt zu unserem Rezept: Paleo Rezept - Blumenkohl Pizza

Über 65.000 zufriedene Kunden

Wir sind immer für Dich da.

Schnelle Lieferung

In 1-2 Werktagen.

Mit Liebe hergestellt

Am Rande des Bodensees.

Kauf auf Rechnung

Sicher mit Klarna bezahlen.