Versandkostenfrei ab 50€ DE, 80€ in AT/NL & 200€ in CH

Zur Haltbarkeit unserer Säfte & Shots - 5 Tests zur Überprüfung


Wir werden sehr oft gefragt, ob man unsere Säfte & Shots nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) noch genießen kann oder ob man unsere Säfte noch trinken kann, wenn sie 2-3 Tage nicht gekühlt wurden, weil sie z.B. beim Nachbarn oder der Postfiliale abgegeben wurden. In beiden Fällen kann man unsere Säfte & Shots normalerweise noch trinken. Mit den hilfreichen Tests unserer Ernährungswissenschaftlerin Dr. Ulrike Fischer kannst Du aber auf Nummer sicher gehen. Sie verrät Dir einige Tests, die zeigen, ob Deine Säfte & Shots noch genießbar bzw. trinkbar sind. Viel Spaß beim Lesen und/oder Erklärvideo anschauen!

Eine kurze Erklärung zum Mindesthaltbarkeitsdatum an sich: Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist der Zeitpunkt, bis zu dem wir als Hersteller garantieren, dass unsere Säfte & Shots ihre spezifischen Eigenschaften, wie beispielsweise Geruch, Geschmack und Nährwerte behalten. In sehr häufigen Fällen sind Lebensmittel noch über ihr Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genießbar. Wir raten Dir daher – setze Deine Sinne gut ein und vertraue darauf. Auf diese Weise kannst Du Lebensmittelverschwendung vorbeugen und auch viel Geld sparen.

Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, sollte jedes Lebensmittel eingehend geschmacklich geprüft werden. Wie das genau funktioniert und wie Du herausfinden kannst, ob Dein Saft noch trinkbar ist, erklären wir Dir am Beispiel von unserem Granatapfelsaft:

TIPP:

Die Farbe ist kein Indiz dafür, ob ein Lebensmittel noch genießbar ist oder nicht. Beispielsweise tendiert Granatapfelsaft dazu, während der Lagerzeit einen leichten Braunstich zu bekommen. Der Grund hierfür liegt in den sehr wertvollen Polyphenolen, die darin enthalten sind. Außerdem kann die Farbe manchmal aufgrund der Rohware variieren. Lass Dich daher nicht von der Farbe täuschen. Sie ist kein Kriterium dafür, ob Du einen Saft noch trinken kannst oder nicht.

Test 1:

Überprüfe, ob der Ring oben am Deckel der Flasche noch intakt ist, d.h. ob die Verpackung die ganze Zeit tatsächlich verschlossen war. Nur, wenn die Flasche dicht verschlossen war, kann die Haltbarkeit garantiert werden.

Test 2:

Überprüfe, ob die Verpackung bzw. die Flasche aufgebläht ist oder ob diese noch schön schlank ist. Eine Blähung deutet auf eine Gärung in der Flasche hin. Wenn Dein Saft noch schön schlank und nicht aufgebläht ist, ist dies ein gutes Zeichen.

Test 3:

Wenn der Saft von außen in Ordnung aussieht, kannst Du mit den nächsten Tests fortfahren. Schüttle den Saft, halte die Flasche an Dein Ohr und öffne sie langsam. Dadurch kannst Du testen, ob ein „Zischen“ beim Öffnen wahrnehmbar ist. Dies würde ebenfalls auf eine Gärung hinweisen.

Test 4:

Nach dem langsamen Öffnen hältst Du den Saft bzw. die Flasche direkt an Deine Nase und riechst, ob Du irgendetwas gäriges oder spritziges wahrnehmen kannst. Wenn, wie in unserem Beispiel, der Granatapfelsaft lediglich fruchtig, süßlich riecht, ist das typisch und normal für diesen Saft – alles in Ordnung!

Test 5:

Erst wenn der Geruch in Ordnung ist, nimmst Du einen ganz kleinen Schluck von dem Saft. Wenn ein Produkt verdorben wäre, dann würde es spritzig oder muffig schmecken oder wäre prickelig auf der Zunge. Ist beim Granatapfelsaft ein fruchtig frischer Geschmack wahrnehmbar, ist alles in Ordnung. Der Saft kann in diesem Fall noch sehr gut getrunken werden und muss nicht weggeworfen werden – Prost!

Erklärvideo

 

Über 65.000 zufriedene Kunden

Wir sind immer für Dich da.

Schnelle Lieferung

In 1-2 Werktagen.

Mit Liebe hergestellt

Am Rande des Bodensees.

Kauf auf Rechnung

Sicher mit Klarna bezahlen.