Menschen, die konsequent auf Fleisch und Milchprodukte verzichten, haben sehr großes Interesse daran, dass Lebensmittel korrekt ausgezeichnet werden. Ist es überhaupt als Veganer möglich sich im täglichen Supermarkt-Dschungel zurechtzufinden? Das große Problem ist, dass in der Lebensmittelindustrie nicht alle Inhaltsstoffe deklariert werden müssen.

Woran liegt das und vor allem wieso müssen gewisse Inhaltstoffe nicht deklariert werden?

Zunächst müssen zwei Begriffe unterschieden werden: Inhaltstoffe sind Stoffe, die im Produkt tatsächlich enthalten sind. Verarbeitungshilfsstoffe sind Stoffe, die im Verarbeitungsprozess beigemischt werden, jedoch im Endprodukt nicht mehr enthalten sind. Deshalb müssen sie laut Gesetzgeber nicht explizit auf der Verpackung erwähnt werden. So ist ein beliebter Verarbeitungshilfsstoff bei Säften Gelatine. Gelatine ist ein Stoff der aus tierischen Proteinen erzeugt wird, der hauptsächlich aus Schweinen und Rindern gewonnen wird. Gelatine muss aber nicht auf dem Etikett erwähnt werden, da es im Endprodukt nicht mehr messbar ist.

Warum wird Gelatine in der Getränkeindustrie verwendet.

Mit Hilfe von Gelatine ist es möglich z.B. trübe Säfte zu klären, wie z.B. die glasklaren Apfelsäfte aus dem Supermarkt. Bei kaltgepressten Säften ist das Trübe im Saft sowie das Absetzen als Qualitätsmerkmal zu verstehen. Am häufigsten wird Gelatine bei Apfelsaft eingesetzt Es gibt aber Menschen die prinzipiell keine Gelatine zu sich nehmen und es somit für wichtig halten darüber informiert zu werden. Veganer und Muslime würden das Produkt, bei korrekter Deklaration nicht kaufen. Daher sind wir der festen Überzeugung, dass es für viele Konsumenten wichtig ist Verarbeitungshilfsstoff zu deklarieren. In unserer Saftmanufaktur verwenden wir zu keiner Zeit Verarbeitungshilfsstoffe. Das ist der erste Grundsatz in unserer Philosophie. In naher Zukunft werden wir darum unsere kaltgepressten Säfte mit dem V-Label (Vegan-Label) ausstatten.

Was ist Velcorin und warum wird es Getränken zugesetzt?

Nicht nur Gelatine wird in der Getränkeindustrie gerne als Verarbeitungshilfstoff verwendet, sondern auch Velcorin. Velcorin ist ein hoch giftiges und beliebtes chemisches Desinfektionsmittel in der Getränkeindustrie. Es wird hauptsächlich angewendet um Keime abzutöten. Nach wenigen Tagen verflüchtigt sich das Gift. Rückstände sind nach Forschungen unschädlich. Nicht alle verwenden diesen Stoff um ihre Getränke super steril zu halten. Wir waren nach unseren Recherchen sehr überrascht über die herrschende Deklarationspolitik und sind der Meinung, dass jeder, der solche Stoffe verwendet, sie auch deklarieren sollte.

LiveFresh liebt kaltgepresste Säfte.

Wir behaupten, dass mindestens 90% aller Säfte auf dem Markt, die länger haltbar sind, bei hohen Temperaturen erhitzt und anschließend mit künstlichen Zusatzstoffen versetzt werden. Wir bei LiveFresh verzichten konsequent auf Zusatzstoffe & Hitze. Wir verwenden lediglich die natürliche Frucht, sodass der Geschmack unserer kaltgepressten Säfte je nach Jahreszeit und Herkunft etwas variieren kann. Wir sehen dieses Merkmal als klares Qualitätsmerkmal, was es auch in der heutigen Zeit der Vielfalt an unehrlichen Produkten sein sollte.

Kaltgepresste Säfte sind zu 100 % vegan und niemals erhitzt.



Vollständigen Artikel anzeigen

Saftkur
Warum Du eine Saftkur machen solltest

Energiegeladen und fit durch den Alltag – so lautet das Versprechen einer Saftkur. Während dieser Zeit der Besinnung gönnst Du Deinem Körper eine Pause von toxischen Umwelteinflüssen. Auf diese Weise kann er regenerieren und zu neuer Stärke finden. 
Vollständigen Artikel anzeigen
Rotwein gibt’s überall, Granatapfel nicht.
Rotwein gibt’s überall, Granatapfel nicht.

Du denkst wir übertreiben? Vollgepumpt mit hilfreichen Nährstoffen, gesegnet mit einem unglaublich guten Geschmack ist der Granatapfel ein wahrer Genuss. Nicht umsonst wird die Wunderfrucht auch „Speise der Götter“ genannt. Legenden behaupten sogar, dass Sie vom Himmel fällt. 
Vollständigen Artikel anzeigen
Wie gesund lebt die LiveFresh Community?
Wie gesund lebt die LiveFresh Community?

Wir haben anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April 2019 nachgefragt: Wie gesund lebt die LiveFresh Community? Und was sind die größten Herausforderungen, um gesunde Gewohnheiten zu implementieren? 

Da wir LiveFresh mit der Mission gegründet haben, mit unseren natürlichen Säften einen gesunden Lebensstil in die Welt hinauszutragen, wollen wir unseren Kunden ab jetzt ganz gezielt mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Seite stehen. Auf in ein gesundes Leben mit Genuss! Jeden Tag.

Vollständigen Artikel anzeigen

ABONNIEREN UND 10% ERHALTEN.