Sowohl frisch gepresste Säfte als auch Smoothies sind allseits beliebt und werden aufgrund ihrer vielen Vitamine und Nährstoffe in immer mehr Cafés und Supermärkten angeboten. Wir wollen euch in diesem Blog näher bringen, worin die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser „healthy drinks“ liegen.


Ob Saft oder Smoothie – beides ist gesund

Sowohl Smoothies als auch Säfte sind gesunde Vitaminbomben, schmecken bei richtiger Zubereitung köstlich und liefern hochkonzentrierte Vital- und Nährstoffe in ihrer reinsten Form.

Smoothies und Säfte unterscheiden sich in Sachen Zutaten kaum. Bei beiden erfolgt die Zubereitung mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten. Auch Kräuter oder Sirup können bei beiden „healthy drinks“ zur Verfeinerung verwendet werden.
Jedoch werden Smoothies zusätzlich beispielweise mit Wasser, Kokoswasser, Nussmilch, Jogurt oder Milch zubereitet, da die Konsistenz wesentlich dickflüssiger ist als bei frisch gepressten Säften.

Unterschiede in Konsistenz und Zubereitung

Und hier sind wir auch schon bei einem der Hauptunterschiede zwischen Smoothies und frisch gepressten Säften: Die Konsistenz. Während Smoothies bei zu großen Mengen an Früchten und Gemüse schnell einem Babybrei ähneln können, landet beim Entsaften ausschließlich die Flüssigkeit im Glas. Dies liegt an den Pflanzenfasern, welche beim Saftpressen als sogenannter Trester vom Saft getrennt werden. Beim Smoothie werden die Pflanzenfasern mitverarbeitet und sind für die entsprechende Konsistenz verantwortlich.

Des Weiteren sind Unterschiede in der Zubereitung festzustellen. Während frisch gepresste Säfte in einem Entsafter oder Tuch ausgepresst werden, kommt bei Smoothies ein Hochgeschwindigkeitsmixer zum Einsatz. Im Vergleich zum frisch gepressten Saft entstehen bei der Herstellung eines Smoothies viel weniger Abfälle, da beispielsweise an Früchten deutlich mehr Material verarbeitet wird. Außerdem geht es insgesamt schneller als das Pressen eines Saftes.

Saft oder Smoothie – was ist besser?

Was die Nährstoffe angeht, scheiden sich bei den beiden „healthy drinks“ die Geister. Die Verfechter von Smoothies sind der Meinung, dass die Nährstoffdichte eines grünen Smoothies die von frisch gepressten Säften um Längen schlägt, da durch das Pürieren die wichtigen Vitalstoffe erst aufgespalten werden.
Hinzu kommt, dass sich die Ballaststoffe in Smoothies positiv auf die Verdauung und den Blutzuckerspiegel auswirken und zusätzlich eine deutlich höhere Sättigung eintritt.

Auf der anderen Seite herrscht die Überzeugung, dass die Nährstoffdichte bei einem frisch gepressten Glas Saft größer ist als bei der eines Smoothies, da beim Entsaften viel mehr Obst und Gemüse für dieselbe Menge verwendet wird. Hierdurch erhält der Körper die geballte Ladung an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Außerdem ist es dem geringen Ballaststoffanteil in Säften zu verdanken, dass der Verdauungsapparat des menschlichen Organismus nicht strapaziert wird.

Die Mischung macht ́s

Ob nun frischer Saft oder Smoothie, das ist wieder einmal eure Entscheidung. Fest steht, dass beide Varianten äußerst gesund und lecker sind. Vielleicht entscheidet ihr euch ja für einen Mix aus beiden Drinks. In Sachen Juice könnt ihr in unserem Onlineshop aus den Vollen schöpfen. Was Smoothies angeht, müsst ihr derzeit noch selbst Hand anlegen. Aber auch hier arbeiten wir für die Zukunft an einer Lösung.